Ratchet and Clank Wiki
Advertisement

Ratchet ist ein Lombax, der ursprünglich von dem Planeten Fastoon kam und alleine auf Veldin aufwuchs. Sein Vater war Kaden der von Tachyon – kurz nach seiner Geburt – getötet wurde. Seitdem er Clank kennengelernt hatte und mit ihm erstmals die Solana-Galaxie vor Dreks Machenschaften beschützt hatte, musste er sich immer neueren Bösewichten widmen, wie z.B Dr. Nefarious oder Gleeman Vox und so auch fremde Galaxien retten.


Spiele

Ratchet & Clank

Ratchet hält mit Clank den Blaster in Ratchet & Clank

Vor seinem ersten großen Abenteuer, war Ratchet fast fertig mit dem Bau seines Raumschiffes. Plötzlich bemerkte er, dass ein Raumschiff, nicht weit weg von ihm, gerade auf die Kyzil-Ebene abstürzte. Inmitten der Überreste des Schiffes fand Ratchet einen bewusstlosen, kleinen, humanoiden Roboter, dem er später den Spitznamen Clank gab. Clank zeigte ihm ein Infobot-Video, welches den Plan des Vorsitzenden Dreks veranschaulichte, bei dem er den Planeten Novalis zerstören will, um daraus einen neuen Planeten für sein Volk – die Blarg – zu kreieren. Clank wollte den größten Helden der Galaxie – Captain Qwark – dazu beauftragen, Drek zu stoppen und bat Ratchet darum, ihm zu helfen, worauf er im Gegenzug Ratchets Schiff starten lies. Ratchet stimmte dem Abenteuer zu und war erstaunt, endlich einmal von seinem Wohnsitz wegzukommen.

Ratchet und Clank kamen gut miteinander aus und suchten gemeinsam sehr lange nach Captain Qwark sowie Drek, bis sie endlich Qwark auf dem Planeten Rilgar fanden. Dort lud er sie auf seine Basis auf dem Planeten Umbris ein, um zu prüfen, ob sie ihm dabei helfen können, Drek aufzuhalten. Doch dies war alles eine Falle von Qwark und er schaffte es, sie in eine Höhle einzusperren, indem sein Haustier – ein Blargianischen Schnaggelmonster – schon auf seine Fütterung wartete. Als sie das Monster erfolgreich besiegen konnten, war Ratchet gegenüber Clank feindselig gestimmt, da er Clank die Schuld gab, sie in Qwarks Falle gelockt zu haben. Aber im Nachhinein war das Wichtigste für Ratchet, seine Rache an Qwark auszuüben. Nachdem er Qwark in einem Blarg-Jet auf der Gemlik-Basis bekämpft hatte und die Verwüstung eines nahen Planeten durch Drek mitverfolgen konnte, realisierte Ratchet schließlich, dass Drek gestoppt werden musste und verbrüderte sich wieder mit Clank. Als er in Erfahrung brachte, dass Drek seinen Planeten auf die Umlaufbahn bringen wollte, die der Planet Veldin bereits besetzte und dass er deswegen Veldin mit seinem Deplanitisierer zerstören wollte, war Ratchet fest entschlossen diesen gierigen Psychopathen zu stoppen.

Nach einem erbitterten Kampf gegen Dreks gesamte Flotte auf Veldin, beförderte Ratchet den Vorsitzenden zu seinem neu-kreierten Planeten und zerstörte ihn. Daraufhin machte sich Ratchet auf den Weg nach Hause und nahm Clank mit in seine Garage. Später schauten die beiden einen Werbespot für Qwarks neuen Hygienator; erschrocken und angeeckelt vor den Effekten der Maschine, schrie Ratchet auf und bat Clank den Fernseher abzuschalten.

Ratchet & Clank 2

Ratchet trägt die Tetrafiber-Panzerung

Am Anfang von Ratchet & Clank 2 gab Ratchet zusammen mit Clank ein Interview für „Moderne Helden“, bei dem sie darüber redeten, was nach dem Sieg über Drek geschah. Plötzlich wurden sie von Abercrombie Fizzwidget – dem Präsidenten von Megacorp – in die Bogon-Galaxie teleportiert. Ratchet bekam ein Angebot; er dürfe zu einem Spezialtraining antreten, um ein ausgebildeter Megacorp Soldat zu werden, welches er annahm.

Zwei Wochen später trat Ratchet zu einer Mission an, bei der er ein fliegendes Labor infiltrieren sollte und das gestohlene Experiment – Protopet – von dem unbekannten Dieb zurückbeschaffen sollte. Nach einer längeren Verfolgung bis zum Planeten Siberius, konnte Ratchet das Protopet vom Dieb abknöpfen. Während sie in einem Raumschiff mit Fizzwidget waren, aktivierte Fizzwidget „ausversehen“ den Schleudersitz und katapultierte sie auf den Planeten Tabora, wobei er zusätzlich aus einem „Missgeschick“ Ratchets Schiff zerstörte. Er ließ sie im Stich, Ratchet und Clank fanden dafür aber den Dieb, der in Wirklichkeit eine Lombaxin namens Angela Cross war und sie erzählte ihnen die Wahrheit über das Protopet. Auf der Suche nach Abercrombie Fizzwidget, wurde Ratchet durch einen Hinterhalt der Halsabschneider gefangen genommen. Nachdem sie erfolgreich ausgebrochen sind und Angela auf Snivelak im Hauptquartier der Halsabschneider gerettet haben, trennten sie sich erstmal, um einem Plan nachzugehen. Später fanden sie sich wieder auf Grelbin zusammen und planten den Angriff auf Yeedil, wo sich das Megacorp-Hauptquartier mit der Protopetfabrik befand.

Dort fanden sie bald heraus, dass Mr. Fizzwidget in Wirklichkeit Captain Qwark war und dass der echte in einem Schrank eingesperrt war. Qwark mutierte den Protopet versehentlich in ein riesiges Monstrum, das ihn auffraß. Ratchet bekämpfte das Mutanten-Protopet mit Erfolg, welches daraufhin Qwark und Angelas Helix-o-Morph ausspuckte. Damit heilte Angela alle Protopets in der Galaxie und Ratchet war das zweite Mal der Retter der Galaxie.

Ratchet in Ratchet & Clank 3

Ratchet & Clank 3

Am Anfang von Ratchet & Clank 3 begab sich Ratchet so schnell wie möglich nach Veldin, um den Planeten vor Thyrranoiden zu schützen. Er erledigte weitere Missionen, die ihm daraufhin vom galaktischen Präsidenten beauftragt wurden und so fanden sie den lange verschollenen Captain Qwark wieder, der anscheinend als einziger weiß, wie man Dr. Nefarious aufhalten kann. Nefarious plante nämlich alles organische Leben, welches er auch „Matschis“ nannte, umzubringen.

Qwark wurde vom Präsidenten zum Anführer der Besatzung der Phoenix gekührt, um Nefarious aufzuhalten und so gründete er das „Q-Team“. Ratchet wurden selbstmörderische Missionen zugeteilt, die er jedoch mit Bravour bestand. Tatsächlich hat aber Qwark den ganzen Ruhm für den Erfolg geerntet, was Ratchet ziemlich genervt hat. Um den Aufenthaltsort von Nefarious herauszufinden, trafen sie die Pop-Ikone der Galaxie Courtney Gears, die mit Gewissheit mit Nefarious unter einem Hut steckte. Dabei wurde Clank jedoch hintergangen und bei Ratchets Abwesenheit entführt.

Nachdem Qwark höchstwahrscheinlich bei einer Invasion auf den Sternenkreuzer von Nefarious gestorben ist, gab es eine Trauerfeier und auch Ratchet bedauerte sein Tod. Nach der Befreiung Clanks von Nefarious' Klauen in Metropolis, welcher von Nefarious durch einen bösen Zwilling Klunk ausgetauscht wurde, erkundete Ratchet die Absturzstelle des Sternenkreuzers und fand Beweise, dass Qwark noch am Leben war. Sie fanden ihn in einem Geheimversteck auf dem Thran-Asteroidengürtel, wo Qwark sich aus Feigheit verschanzt hat. Ratchet fand das „erbärmlich“ und wollte gehen. Letzendlich hat Qwark sich zusammengerafft und Ratchet bei der letzen Schlacht gegen Nefarious und der Zerstörung seines Biobliterators erfolgreich geholfen.

Ratchet: Gladiator

Ratchet und Clank in "Ratchet: Gladiator"

Ratchet wurde, wie viele weitere Helden auch, entführt, während er in der Phoenix war und durch eine Übertragung mit Sasha redete. Er wurde zu einem Ort im Schatten-Sektor verfrachtet, wo eine Holovision-Show namens DreadZone seine Zentrale hat. Ratchet war gezwungen als Gladiator gegen andere Helden zu kämpfen und sich so seine Freiheit zu erkämpfen. Der Drahtzieher des Medium-Imperiums war Gleeman Vox, der in Wirklichkeit nie daran dachte Ratchet freizulassen. Al besorgte Ratchet zwei Kampfroboter, Grün und Merc, mit denen er das DarkStar-Team gründete.

Da Ratchet immer beliebter bei den Zuschauern wurde, startete Vox News eine Hetzkampagne gegen Ratchet und Clank, bei der sie Lügen gegen sie verbreiteten. Ratchet schaffte es nach mehreren Exterminator-Kämpfen, Ace Hardlight, den Spitzenreiter von DreadZone, zu besiegen. Daraufhin bekam Ratchet von Gleeman Vox das Angebot, der neue Star zu werden, was Ratchet jedoch ablehnte und ihn als „dumm“ bezeichnete. Vox versuchte Ratchet zu töten, aber Ratchet konnte ihn besiegen und zusammen mit seiner Crew von der DreadZone-Station fliehen, bevor sie explodierte.

Erscheinung

Ratchet in "Ratchet & Clank"

Ratchet hat gelbes Fell mit braunen dreieckigen Streifen, dicke braune Augenbrauen und ein Pelzbüschel am Ende seines Schwanzes. Am Bauch ist sein Fell etwas heller. Seine Augenfarbe ist grün und er hat eine flache braune Nase. Wenn er keinen Helm als Teil seiner Rüstung trägt, trägt er eine stilistische Fliegermütze aus Leder. Seine sehr großen Handschuhe reichen bis zu seinen Ellenbogen. Seine grüne Hose hat er nur im ersten Teil und in Ratchet & Clank: Size Matters getragen. Normalerweise läuft er barfuß auf seinen Pfoten, jedoch trägt er auch Grind-Schuhe, Magnet-Stiefel oder Sturm-Stiefel, wenn er sie benutzt. Auf seinem Rücken transportiert er meistens Clank als eine Art Rucksack. Wahrscheinlich musste man Ratchet nach dem ersten Spiel eine ausgeklügeltere Erscheinungsform geben und so bekam er in den folgenden Teilen zusätzliche Rüstungsteile, wo er vorher rein gar nichts trug.

Ratchets verändertes Aussehen ab den Future-Teilen

Ratchets Aussehen hat sich während den Neuerscheinungen der Serie stark verändert. In den Spielen für die Playstation 2 hatte Ratchet ursprünglich sehr markante Proportionen: Sein Kopf, die Hände und Füße waren verhältnismäßig sehr groß. In den neueren Future-Teilen für die Playstation 3 sind Ratchets Proportionen viel gleichmäßiger gestaltet worden. Er hat viel längere Beine bekommen und sein ganzer Körper ist viel dünner und vorallem größer geworden.

Persönlichkeit

"Seit Anfang an war Ratchet ein "zuerst schießen, später fragen, und dann wieder schießen"-Typ eines Lombaxes" –– Auszug aus dem Ratchet: Deadlocked Official Prima eGuide

Ratchet ist ein Abenteurer und macht sich recht wenig Sorgen um seine eigene Sicherheit. So schreckte es ihn auch nicht ab, mit seinem selbstgebautem

Ratchet macht einen Witz

Raumschiff durch das Weltall zu fliegen und lässt auch Mal voller Euphorie das Lenkrad los.

Ratchet ist ein Witzbold und macht öfters sarkastische Kommentare und Witze auf Kosten anderer, wodurch er nicht viel Sympathie entgegen bekommt. Z.B reagierte Ratchet, als er mit Clank den Trainingsparkour in Metropolis absolvierte auf Helgas Behauptung, dass sie solche Strecken zum Frühstück äße mit:"Und nicht nur das." Durch seine Gleichgültigkeit und seinen Egoismus will er offensichtliche Gefahren nicht wirklich ernst nehmen. So wollte er Clank im ersten Teil nur unter bestimmten Bedingungen helfen, bedrohte Planeten und ihre Einwohner zu retten. Ratchet liebt akrobatische Akte, wie z.B. auf Seilrutschen runterzudüsen, auf seinen Grind-Schuhen zu skaten oder mit dem Schwunghaken riesige Schluchten zu überqueren.

Charakterliche Veränderung

Im ersten Spiel war Ratchet egoistisch, arrogant und selbstsüchtig. Clank musste ihn immer erst überreden, damit er ihm hilft, andere Planeten zu retten. Im Verlaufe des Spiels änderte sich jedoch sein Gemüt und er nahm Dreks Bedrohung immer ernster. Danach wurde Ratchet selbstloser und ein sympathischerer Charakter, bis er schließlich in Ratchet: Gladiator bereit war, sein Leben für die gefangengehaltenen Helden zu opfern.

Fähigkeiten

Ratchet wehrt sich gegen einen Schlammwühlermutanten

Auch wenn Ratchet relativ von geringer Größe ist, ist er ein fähiger Kämpfer, der geschickt Waffen und Geräte benutzen kann und somit eine Große Anzahl an Gegnern alleine besiegen kann. Gegnerischen Beschuss weicht er durch akrobatische Sprünge zur Seite, aber auch rückwärts aus. Ratchet ist auch sehr geschickt mit Werkzeugen. Er kann ohne Weiteres eine Vielfalt von Maschinen, vorwiegend mit seinem Schraubenschlüssel, reparieren, mit dem er auch in der Lage ist Schrauben zu drehen, welche Brücken ausfahren, Türen öffnen und Ähnliches. Seinen Schraubenschlüssel benutzt er zusätzlich als Nahkampfwaffe. Abgesehen von seinen naturgegebenen Fähigkeiten, durchlief er ein Spezialtraining zum Megacorp-Soldat, wo er alles Wissen von Kampfkunst über Überlebenstraining bis hin zu Origami erwarb.

Beziehungen

Ratchet und Clank

Clank & Ratchet

Ratchet traf Clank erstmals auf seinem Heimatplaneten Veldin. Als Clank über die Pläne von Drek erfuhr, konnte er aus der Roboterfabrik, in der er gebaut wurde, fliehen und stürtzte mit einem Raumschiff auf Ratchets Planeten ab, was zu ihrer ersten Begegnung führte. Ratchet und Clank hatten ein relativ gestörtes Verhältnis zueinander und kriegten sich ab und zu in die Haare, besonders als sie durch Clanks Naivität auf Captain Qwarks Falle reinfielen. Letztendlich machte sich Ratchet Eingeständnisse über sein Fehlverhalten und sie konnten sich wieder vertragen und zusammen Qwark und auch Drek aufhalten. Auch danach blieben sie noch Freunde und lebten gemeinsam in Ratchets Garage.

Clank ist Ratchet sehr ans Herz gewachsen und er würde ihn immer aus der Patsche helfen, wenn es brenzlig wird z.B. als er von Angela Cross oder Dr. Nefarious entführt wurde. Manchmal streiten sie sich trotzdem noch wegen Ratchets Stuhrheit oder unüberlegten Aktionen, aber Ratchet gab zu, dass Clank immer Recht hatte. Sie vertrauten sich gegenseitig auch in gefährlichen Situationen. Clank ist oft der gesunde Menschenverstand für Ratchet, wenn es darum geht wichtige Entscheidungen zu fällen.

Advertisement